Offizielle Homepage von
Badens Dream Team
Home News Mannschaft Termine Verein Turniere Training
Ödsbach 11
Vorbericht Bericht Ergebnisse
Datum: 30.01.2011 | Turnier | Autor: Dennis Durban
Unterm Strich stand die Null, aber nicht da wo sie stehen sollte
Nach einer sehr dürftigen Leistung beim ersten Hallenturnier der Vereinsgeschichte war für die Badener erneut am Ende der Gruppenphase das Turnier beendet. Obwohl man den Gegnern eigentlich nie wirklich unterlegen war, fehlte vorne vor dem Tor einfach die Kaltschnäutzigkeit und in der defensive das Glück um das ein oder andere Gegentor zu verhindern.

Gruppenphase erstes Spiel: Badens Dream Team - Arena Kicker 2:3
Im ersten Spiel der Gruppenphase merkte man den Badenern in fast jeder Situation an, dass sie noch nicht richtig auf dem Platz waren. Eigentlich mussten die Arena Kicker schon nach wenigen Sekunden in Führung gehen, Dennis Durban war aus dem Tor herausgeeilt und wollte den Ball vom Gegenspieler abwehren. Dieser spielte geschickt den Ball in die Mitte wo dessen Mitspieler allein vor dem freien Kasten den Ball über das Tor köpfte. Doch das 0:0 hielt sich nicht lange. Nur wenige Augenblicke später kassierte man den 1:0 Rückstand. Nun waren die Badener gefordert mehr für die Offensive zu tun. So konnte auch der 1:1 Ausgleich durch Daniel Hartmann erzielt werden. Dieser setzte sich im Strafraum gut durch und schloss sicher ab. Wer nun ein weiteres Nachsetzen erwartete wurde enttäuscht. Weiterhin unkonzentriert zeigte sich das Dream Team in der Defensive. Bei einem Eckball der Arena Kicker war man nicht gut postiert. So kam der Gegenspieler frei vor dem Tor zum Schuss und hatte keine Mühe den Ball im Tor zu versenken. Etwas überraschend konnten die Badener erneut den Ausgleich erzielen. Volker Hofacker konnte mit einem platzierten Schuss in die untere rechte Torecke den 2:2 Zwischenstand verbuchen. Leichtfertig vergab man diesen Spielstand in der Schlussphase. Nach einem missglückten Klärungsversuch von Dennis Durban der den Ball noch aufnehmen hätte können waren die Arena Kicker erneut gedankenschneller. Mit einem schnellen Einroller konnten sie sich auf der linken Seite durchtanken und trocken zum 3:2 Endstand abschließen.

Gruppenphase zweites Spiel: FC Speedy 2 - Badens Dream Team 1:0
So waren die Badener im zweiten Spiel schon unter Zugzwang. Hier fand man auch von Anfang an besser ins Spiel. Die komplette Mannschaft war jetzt wach zu Beginn des Spiels. Während des Spiels war es ein langes Auf und Ab. Chance reihte sich an Chance immer auf wechselnden Seiten. In der offensive schaltete sich nun auch immer mehr Dennis Durban mit ein um eine Überzahl herzustellen. Dies sollte sich am Ende rächen. Nachdem vorne kein Tor erzielt werden konnte bekam man fast folgerichtig aber nicht wirklich verdient noch den 1:0 Gegentreffer. Nach einem Fehlpass von Volker Hofacker konnte der vorne mitarbeitende Dennis Durban nicht mehr rechtzeitig nach hinten eilen. Hier zeigte sich eine weitere Schwäche von Badens Dream Team. Wieder einmal praktisch mit dem Schlusspfiff bekam man den spielentscheidenden Gegentreffer.

Gruppenphase drittes Spiel: Badens Dream Team - Flying Pinguin 0:2
Im dritten Spiel der Gruppenphase ging es eigentlich schon fast nur noch um Schadensbegrenzung. Doch auch hier wollte nicht wirklich etwas gelingen. Schon früh wurde das Spiel entschieden. Nach dem sich die Pinguine über die linke Seite durchsetzen konnten fehlte erneut das Glück in der Defensivarbeit. Ein Schuss ging knapp über Dennis Durban hinweg und legte sich zum 1:0 ins Tor. Das darauffolgende 2:0 war fast eine Kopie des ersten Tores. Erneut konnten sich die Flying Pinguins auf der linken Seite durchsetzen. Der noch leicht abgefälschte Schuss rutschte Dennis Durban durch die Hosenträger zum 0:2. Als man nun besser ins Spiel kam wurde noch der ein oder andere Angriff einzuleiten. Doch die Abschlüsse von Daniel Keck und Daniel Hartmann wurden vom gegnerischen Keeper pariert. Eine Chance hatte noch Dennis Durban. Auf Höhe der Mittellinie zog dieser einfach mal ab. Der Schuss nahm sehr gut fahrt auf wurde aber vom gegnerischen Torwart pariert. Wäre dieser nicht mehr an den Ball gekommen, wäre dieser wohl gegen den Pfosten geknallt.

Gruppenphase letztes Spiel: Kurzschluß - Badens Dream Team 3:1
Auch wenn man schon sicher Gruppenletzter war wollte man das letzte Spiel unbedingt siegreich gestalten. Zunächst sah es auch gar nicht so schlecht aus, ging man doch mit einem Treffer von Daniel Keck in Führung. Doch auch dieses Spiel sollte nicht von Erfolg gekrönt sein. Das gegnerische Team erzielte noch drei Treffer, so dass auch dieses Spiel nicht siegreich gestaltet werden konnte.

Schon wieder mussten die Badener nach der Gruppenphase die Segel streichen. Nach einem sehr enttäuschenden Abend an dem kein einziger Punkt geholt werden konnte darf man sich schon mal fragen ob dem Team die Halle nicht liegt, ein richtier Stoßstürmer wie Raphael Thaller gefehlt hat, oder ob an diesem Tag einfach die Konzentration gefehlt hat. Denn spielerisch wäre man wirklich gut dabei gewesen. Die Chancen waren auf jeden Fall da auch in diesem Turnier weiterzukommen. Nur ließ man die Möglichkeiten wieder brach auf der Strecke liegen und steht am Ende mit Null Punkten und dem vorletzten Turnierplatz jetzt ganz unten. Aber wie sagt man so schön. Eine schlechte Generalprobe ist ein gutes Omen für eine erfolgreiche Vorstellung. In diesem Sinne freuen wir uns auf die Sommersaison und hoffen dort auf ein besseres Gelingen.

Hier gehts zum Spielplan mit allen Ergebnissen des Turnieres >
DATENSCHUTZ IMPRESSUM