Offizielle Homepage von
Badens Dream Team
Home News Mannschaft Termine Verein Turniere Training
Ottenhöfen 13
Vorbericht Bericht Ergebnisse Galerie
Datum: 13.01.2013 | Turnier | Autor: Dennis Durban
Misere in der Halle geht weiter
Es war ein Start so früh wie noch nie in ein Turnierjahr. Vielleicht war auch das der Grund warum den Badenern beim Turnier in Ottenhöfen nicht so richtig etwas gelingen wollte. Die Misere des Dream Teams bei Hallenturnieren hält also weiter an. In nunmehr 14 Begegnungen in der Halle gelang bisher immer noch kein einziger Sieg. Wie man dieser Aussage entnehmen kann, gab es für die Badener auch in Ottenhöfen kein Erfolgserlebnis.

Gruppenphase erstes Spiel: Badens Dream Team - Italia 03 0:3
Mit viel Enthusiasmus starteten die Badener in das Turnier, doch schnell machte sich Ernüchterung breit. In der ersten Begegnung lies die Mannschaft jegliche Laufbereitschaft vermissen wodurch der Gegner immer wieder zu gefährlichen Torchancen kam. Bereits nach kurzer Zeit musste der erste Gegentreffer eingesteckt werden. Hier zeigte sich wieder ein häufig auftretendes Problem der Badener in der Halle. Es kommt immer wieder vor, dass der Gegner nach einem Eckball direkt den Torabschluss findet. Ein Problem welches man im Folgenden dadurch versucht hat zu beheben, indem man einen Extraspieler vor dem Eckballschützen abstellte. Der Gegner war dem Dream Team in diesem Spiel in allen Belangen überlegen. So gab es kaum nennenswerte Torchancen auf Seiten der Badener, bis auf ein Schuss von Manuel Durban, welchem aber nicht nur der Druck, sondern auch die Zielgenauigkeit fehlte. In der Defensive ging es teilweise drunter und drüber. Durch individuelle Fehler kam es zu zwei weiteren Gegentoren im Verlauf des Spiels.

Gruppenphase zweites Spiel: Badens Dream Team - E.i.G. Unterwasser 0:1
Im zweiten Spiel hatte das Team etwas gut zu machen. Dies gelang auch über einen größeren Zeitraum der Begegnung. So konnte man lange ein 0:0 halten und dem Gegner paroli bieten. Doch inmitten dieser Partie erzielte der Gegner den 1:0 Führungstreffer. Eine äußert unglückliche Situation, in welcher ein Pass von der Außenseite nicht verhindert werden konnte und in der Mitte der Zugriff zum Gegner fehlte. Das Dream Team versuchte nun Druck aufzubauen um die Partie doch noch umzubiegen. Doch leider gelang es nicht, hochkarätige Chancen zu kreieren. Die wohl beste Torchance hatte dann überraschenderweise der Keeper Dennis Durban. Nach einem von ihm eingeleiteten Konter bekam er den Ball auf Höhe des Strafraums von Sven Meyburg quer gespielt. Der anschließende Abschluss streifte nur knapp am linken Torpfosten vorbei. Eine bezeichnende Situation für das gesamte Turnier.

Gruppenphase letztes Spiel: Sportfr. Furschenbach - Badens Dream Team 3:0
In der finalen Begegnung ging es für die Mannschaft wie schon so oft um nichts mehr. Das einzige Ziel welches man ausgab war endlich einen Sieg in der Halle einzufahren. Die Voraussetzungen schienen nicht schlecht. Der Gegner, die Sportfreunde Furschenbach, verloren die ersten beiden Begegnungen mit 4:0 und 7:1. Der Start der Begegnung gestaltete sich offen. Die Sportfreunde hatten die erste Chance im Spiel, doch die Badener schafften es nun auch endlich selbst Chancen zu bekommen. Leider nahm das Spiel dann keinen guten Verlauf. Durch die Chancen ermutigt, wurde die Ausrichtung des Teams offensiver. Und dann passierte das, was dem Spiel die entscheidende Wende geben sollte. Einen Rückpass von Christian Müll schätzte Dennis Durban nicht richtig ein und so kullerte der Ball über die Torlinie. Wenn man es so sieht gab es doch einen in der Mannschaft der ein Tor erzielen konnte. Entmutigt durch diesen unglücklichen Gegentreffer kam man nicht mehr richtig auf die Beine. Nach zwei erneuten Gegentreffern führte die kurze Schlussoffensive der Badener auch nicht mehr zu einem Torerfolg.

Erneut ist der Start in die Hallensaison missglückt. Die erste Begegnung lies noch ein weitaus schlechteres Ergebnis erwarten, dennoch konnte man sich in den beiden letzten Spielen steigern und schied nicht vollkommen demoliert aus. Doch viel Zeit bleibt nicht dieses Turnier abzuhaken. Bereits nächste Woche wartet das Firmenturnier in Ottersweier auf das Dream Team. Hier geht man nicht mit allzu großen Erwartungen ins Turnier, da wohl schwere Gegner in der Gruppenphase lauern.

Hier gehts zum Spielplan mit allen Ergebnissen des Turnieres >
DATENSCHUTZ IMPRESSUM